++ Rhinos unterliegen trotz guter Leistung, beim Season Opener mit 17:24 gegen Ried ++ D1: Reavers unterliegen zuhause den Blue Devils mit 19:28 ++ Vikings II eröffen die Saison mit einem Statement. 48:15 gegen die Spartans ++ Legionaries beim 0:15 gegen die Blue Hawks zahnlos ++ Hammers eröffnen zuhause mit einem 34:12 gegen die Rams ++ D1: Invaders schocken die D1, 27:14 gegen den Favoriten aus Traun ++ Fehlstart für die Red Tigers bei der 7:27 Niederlage gegen die Lions ++ WR/TE Markus Spinka mit einer Top Leistung im Auftacktspiel ++ noch eine Woche bis zum Heimstart gegen die Hammers...Sonntag 14.4/ 15:00 in Oberaich ++ Enthroners zeigen sich beim 27:40 trotz der Niederlage gegen die Thunder stark verbessert ++ ELF: die Helvetia Guards sind Geschichte!!, haben offiziell die Auflösung bekanntgegeben. Wie geht`s wohl weiter mit dem Eidgenössischen Football? ++ DT Sascha Wolf hört auf , bleibt der Familie aber erhalten ++

Ein brütend heißer Tag empfing die beiden Teams die nicht in Bestbesetzung in die Begegnung gehen konnten. Für beide stand auch schon viel auf dem Spiel. Das Duell sollte über den Gruppensieg entscheiden. und diese Entscheidung fiel spät.

IMG 20220606 WA0010

a Heart like a Rhino DT Berhard Scharer 

Die Begegnung startete relativ ruhig nachdem beide Mannschaften nur wenig mit dem Spielgerät anzufangen wussten. Es dauerte einige Drives bis sich das legen sollte. Nach einem völlig verunglückten Punt der Reavers konnte DE Robert Ulm den Ball für die Rhinos aufnehmen und bis zur 9 Yard Linie der Reavers zurücktragen. HB Rene Kromp veredelte das Geschenk wenig später zur 7:0 Führung für die Rhinos. Die Rhinos waren nun besser im Spiel und konnten auch den Ball bewegen.

IMG 20220606 WA0004

Captains get ready : Süss,Ulm,Pollhammer,Farkas

Das Ergebnis dieser leichten Feldüberlegenheit war ein Patrick Rois Fieldgoal zum 10:0 Zwischenstand. Die Reavers antworteten ihrerseits mit einem Kick auf die Stangen und nachdem auch dieser sein Ziel traf, begab man sich mit einem 10:3 in die Pause. Es war bis dahin eine ruhige Begegnung gewesen. Nur kurz vor der Pause kam Unruhe auf nachdem die Hausherren einen Ball aus der eigenen Endzone über das ganze Feld retournierten. Die Bemühungen waren aber vergebens, eine Flag löschte das Big Play aus.

IMG 20220606 WA0006

DE Robert Ulm bewundert seinen Armani Teamkollegen 

Nach der Pause dasselbe Bild. Nur wenig war von beiden Teams offensiv zu sehen und so dauerte es bis ins vierte Quarter bis die Rhinos wieder jubeln durften. Das 13:3 nach einem Patrick Rois Fieldgoal stellte den alten Abstand wieder her. Wer nun dachte das es das gewesen sein könnte sah sich getäuscht. Das Spiel welches bis dahin kaum offensive Highlights gebracht hatte, änderte plötzlich seinen Charakter.

IMG 20220606 WA0014

RT Pollhammer geht seinem Handwerk nach

Die letzten sieben Minuten waren dann ein Angriffswirbel der Hausherren die dreimal die Endzone fanden und am Ende mit einem, nach dem Spielverlauf zu urteilen, überraschen deutlichen Sieg aus der Begegnung gingen. Die aufopfernd kämpfende Rhinos Defense stämmte sich mit aller Kraft gegen die Niederlage konnte aber trotz toller Einzelplays die Tillmitscher nicht mehr aufhalten. Die turbulenten Schlussminuten waren von viel Emotion und einer Vielzahl an Strafen geprägt und stellten den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Trotz der Niederlage gab es auch viel positives zu sehen, wie z.b das Debut in der Startingdefense von LB Pascal Kronabitter und einiges mehr. Es war also durchaus ein wichtiger Tag für die Rhinos. Das 24:13 bedeutet nun, dass die Reavers die Tabellenführung übernehmen und nur noch einen Sieg vom Gruppensieg entfernt sind. Man hat es nun in der eigenen Hand.

IMG 20220606 WA0015

nice Day to run over People: HB Papst, HB Kromp, TE Samardzic umgeben von deren O-Line 

Nicht so die Rhinos, welche sich durch die Niederlage in einer neuen Situation wiederfinden. Aus den verbleibenden beiden Begegnungen muss nun noch ein Sieg errungen werden um die Post-Season zu erreichen. Die Gelegenheit dazu hat man schon nächste Woche im direkten Duell mit den Ried Gladiators. Das Spiel in Oberaich ist die letzte Chance für die hoch eingeschätzten Rieder, die nur bei einem Sieg im Rennen bleiben. Für die Rhinos ist es der zweite Aufschlag zum Matchball.

IMG 20220606 WA0008

MLB Florian Gölles mit einer Topleistung beim Tackle 

Reavers – Rhinos 24:13 (0:10/3:0/0:0/21:3)

 

Fotos : Fritz und Andrea Schwammenschneider

(weitere Fotoa finden sie in unserer Dropbox...... über unserer Infozeile auf der Startseite)

Next Event

Sponsors


 

Sams Gym              druck express grey             Stadtwerke Kapfenberg

 

 

desat Raiffeisen                        RW Logo                 desat soundportal

 


      Logo Meieregger photos final Black Medium              desat HiWayTV logo            desat Werbeagentur Fraiss

      

   

 



logo 1


RHINOS.COM


Termine
News
Fotos
Videos


PEOPLE


Players
Coaches
Cheerleaders
Vorstand


GET CONNECTED


Facebook
Instagram
Spreaker



© Upper Styrian Rhinos. All rights reserved
| Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung |

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.