facebook instagram SpreakerNewLogo   inside logo deco

++ Dragons II eröffnen das Osterwochenende mit einem 50:7 Sieg gegen die Spartans ++ Legionaries gewinnen das D4 Spitzenspiel mit 26:0 gegen die Air Force Hawks ++ WR Patrick Kremser glänzt in Fehervar ++ Giants dominieren das Spitzenspiel in Eggenberg ++ Giants -Vikings 36:14 ++ Dragons II sind der nächste Gegner der Rhinos ++  Wörgl gewinnt gegen Villach mit 11:7 ++ Rams gehen erneut mit 0:39 unter, Celtics sind Tabellenführer im Westen ++ Hurricanes verlieren zuhause gegen die Salzburg Ducks mit 17:34, sind weiter Sieglos ++

Am Samstag waren die Rhinos mit der U18 in Telfs zu Gast und bestritten das 9 Mann Halbfinale gegen die Patriots.

IMG 20181110 WA0024

Die U18 war heuer schon zum zweiten Mal in Telfs und musste beim ersten Aufeinandertreffen eine bittere 36:22 Niederlage einstecken, was die Patriots zu den Favoriten dieser Begegnung machte. Das war aber nur das kleinere Problem bei den Rhinos denn im Vorfeld mussten gleich 14 Spieler die Teilnahme absagen und so war man mit nur 16 aktiven nach Telfs gereist. Die Abwesenheit der vielen Starter sollte sich dann am Ende auch bemerkbar machen. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen ging es in einen wahren Footballkrimi.

IMG 20181110 WA0019

Die Rhinos starteten mit der Offense und konnten gleich im ersten Drive ein Ausrufezeichen setzten. Nach einigen guten Läufen durch HB Julian Breidler und dank einiger Strafen gegen die Patriots fanden man sich schnell in der Red Zone. QB Patrick Troby und TE Laurenz Gierer sorgten mit einem schönen Passplay für die ersten Punkte. Nach vergeben en Extrapunkt gab es also die schnelle 6:0 Führung. Die Telfser antworteten sofort mit einem ebenfalls sehr gelungenen Drive. Das vor allem mit dem Lauf sehr starke Heimteam konnte zum 6:6 ausgleichen und versuchte sich dann an einer 2-Point Conversion die aber von einer weiteren Strafe vereitelt wurde. Damit ist die Geschichte bis zur Halbzeit auch schon erzählt, denn es folgte eine Sintflut an Strafen die alle weiteren Versuche Punkte zu erzielen vereitelte. Bis zum Ende des Tages sollte das Textil 30 Mal geworfen werden.

IMG 20181110 WA0030

Die zweite Halbzeit wurde zur Defense Schlacht. Beide Teams konnten den Ball zwar gut Bewegen aber im entscheidenden Moment scheiterten beide Teams. Die Patriots versuchten weiter mit dem Lauf die sehr gut eingestellte Rhino Defense zu knacken während man es bei den Gästen nun immer öfter durch die Luft versuchte. Das Geschehen spielte sich aber zumeist rund um die Mittellinie ab und man hatte den Eindruck das keines der Teams noch in der Lage sein würde zu punkten. Zu Beginn des vierten Quarter kam unser Team bis an die 13 Yard Linie der Telfser aber auch daraus sollten keine Punkte folgen. Die Patriots konnten hingegen eine ihrer Chance nutzen. Die bärenstarke Defense um DE Robert Ulm hatte einmal das Nachsehen und mussten den zweiten Lauf Touchdown des Tages hinnehmen. Mit 6:14 ging es in die Schlussminuten und die sollten noch einmal sehr spannend werden. QB Patrick Troby konnte sein Team noch einmal in Scoring Reichweite bringen. In den entscheidenden Momenten auch dank der Mithilfe der Patriot Defense, die immer öffter zu unerlaubten Mitteln greifen musste und so am Ende den Rhinos noch einmal die Chance auf den Ausgleich ermöglichte. Es folgten vier Pässe in die Endzone die aber allesamt nicht erfolgreich waren.

IMG 20181110 WA0016

Nach über 450 Yard an Strafen und einer sehr hitzigen Begegnung konnten die Patriots einen hart erkämpften Sieg gegen ein heute sehr starke Rhino Mannschaft feiern. Für unsere U18 war es, trotz der Niederlage, die beste Begegnung des Jahres in der vor allem die Defense eine unglaubliche Leistung zeigte.

Die U18 verabschiedet sich in die Winterpause und wird erst im März wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Für DE Robert Ulm, WR Markus Jell und DT Georg Lammer ist es das letzte Spiel in der Jugend gewesen. Die drei werden in Zukunft nur noch im ersten Team zum Einsatz kommen.

Wir bedanken uns auch bei unserem Partnerverein aus Payerbach, den Black Valley Wild, deren Jugendspieler einen großen Anteil am gelingen der heurigen Saison hatten.

 

Patriots - Rhinos 14:6  (6:6/0:0/0:0/8:0)

Next Event

Sponsors


 

             desat RestaurantRiegler       desat Canapa hell

desat Werbeagentur Fraiss           Logo Meieregger photos final Black Medium                 desat Raiffeisen


                    desat HiWayTV logo     

      

   

 



logo 1


RHINOS.COM


Termine
News
Fotos
Videos


PEOPLE


Players
Coaches
Cheerleaders
Vorstand


GET CONNECTED


Facebook
Instagram
Spreaker



© Upper Styrian Rhinos. All rights reserved
| Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung |