logo

 

Upper Styrian 

logo1

 

 

icon facebook  spreaker1  icon instagram inside logo

Rams-Knights 7:24 ++ Thomas Müller beendet Karriere ++ nächstes Tryout am 19.August ++ Fanbus zur Austrian Bowl, Restplätze verfügbar ++ Thomas Karl Birkner wechselt ins Management  ++ Bears sagen Teilnahme am Kernöl Bowl ab !! Znojmo Knights gewinnen das D4 Finale  ++

Keine Überraschungen gab es in der ersten Runde der Division 4 Meisterschaft. In fünf der sechs Begegnungen gab es durchwegs klare Sieger.

 

Division4 Logo 

Der Ligafavorit aus Znaim war in Fishamend bei den Legionaries zu Gast und dominierten die Begegnung von Beginn an. Eine Bärenstarke Defense ließ den Legionären nicht den Funken einer Chance und konnte am Ende die Eigene Endzone rein halten. Schon zur Pause war mit 20-0 die Vorentscheidung gefallen. Znaim hatte es dann mit dem Punkten nicht mehr besonders eilig und erzielten nur noch einen Touchdown. Damit haben die Tschechen ihre Anwartschaft auf einen Playoffplatz schon am ersten Spieltag untermauert.


Die Danube Dragons II hatten die Air Force Hawks zu Gast und auch hier sollte sich eine recht einseitige Partie entwickeln. Die Dragons fegten über die Hawks hinweg und konnten alle 39 Punkte in Halbzeit eins erzielen. Das zweite Viertel bracht gleich 32 Punkte für die Donaudrachen die damit die Tabellenführung in der Ost-Conference übernehmen. Die Punktelose zweite Halbzeit war der einzige Lichtblick für die Hawks. Wie dieser Sieg zu bewerten ist wird das Spiel gegen Znaim zeigen das schon nächste Woche in Tschechien gespielt wird.


Im Westen nichts neues war das Motto der Gmunden Rams. Das Salzburger Traditionsteam hatte die Steelsharks II zu Gast und erledigte diese Aufgabe mit Bravour. Beim 27-0 Erfolg der Rams, war vor allem die neu formierte Verteidigung überraschend gut und ließ die Trauner nie ins Spiel kommen. Schon zur Pause war die Begegnung für die Stahlhaie defakto gelaufen und deren Zahn gezogen. Die Rams machen also den ersten Schritt in Richtung Playoffs wo man sie auch vor der Saison schon erwarten durfte.


Ebenfalls klar endete der Ausflug der Pongau Ravens nach Wörgl. Die Warriors schließen an die starke letzte Saison an und gewinnen souverän mit 37-0 gegen ein sehr kleines Team aus dem Pongau das aktuell mit massiven Problemen auf der Quaterback Position zu kämpfen hat. Wollen die Ravens eine Rolle um die Playoffs spielen muss eine deutliche Steigerung folgen. Die Warriors finden sich nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze der West Conference wieder und haben ein Statement gesetzt.


Das spannendste Spiel der Runde ging in Salzburg Anif über die Bühne, wo die beiden Farmteams der Bulls und Ducks das erste Salzburger Derby in der Österreichischen Footballgeschichte austrugen. Eine dominante erste Halbzeit der Jungbullen führe zu einem Pausenergebnis von 26-7 für den Traditionsclub und es sah nach klaren Verhältnissen aus. Die zweite Halbzeit begann ebenfalls mit Vorteilen für die Bulls welche auf 39-14 davonziehen konnten. Der Schlussabschnitt stellte den Spielverlauf dann auf den Kopf denn nun waren die Ducks das tonangebende Team und starteten eine fulminante Aufholjagt. Am Ende eines wahren Krimis konnten die Bulls den Vorsprung über die Zeit retten und einen 39-31 Erfolg feiern.


 

Spielberichte und weitere Ergebnisse aus allen Ligen finden sie unter

www.football-austria.com oder www.football.at

Real time web analytics, Heat map tracking

Sponsors


 

desat stadtwerk             desat RestaurantRiegler       desat Canapa hell

desat Werbeagentur Fraiss       desat MoradiConsulting           desat MAM          desat Raiffeisen


                desat kato    desat arge     Heidenbauer schwarz

      

   

 

logo 1

RHINOS.COM

Termine
News
Fotos
Videos

PEOPLE

Players
Coaches
Cheerleaders
Vorstand

GET CONNECTED

Facebook
Instagram
Spreaker

© 2017 Upper Styrian Rhinos. All rights reserved

| Contact | Cookies | Impressum |