logo

 

Upper Styrian 

logo1

 

 

icon facebook  spreaker1  icon instagram inside logo

Rams-Knights 7:24 ++ Thomas Müller beendet Karriere ++ nächstes Tryout am 19.August ++ Fanbus zur Austrian Bowl, Restplätze verfügbar ++ Thomas Karl Birkner wechselt ins Management  ++ Bears sagen Teilnahme am Kernöl Bowl ab !! Znojmo Knights gewinnen das D4 Finale  ++

Die Rhinos sind gestern gegen die Vikings Superseniors in die neue Saison gestartet. Bei bestem Footballwetter hatten sich nicht weniger als 700 Zuschauer eingefunden.

RHI VSS 2

Und den Fans sollte bald einiges geboten werden. Die Offense der Superseniors begann sehr druckvoll und konnte einige gute Läufe zu First Down nutzen. Punkte blieben aber aus. Die Rhinos starteten besser und konnten schon mit dem zweiten Angriffsspielzug die ersten Punkte erzielen. Michael Leitgeb war der Defense enteilt und fing einen Pass für 55 Yards. In der zweiten Serie musste Defense Tackle Tim Poethke verletzt ausgewechselt werden. Diesen Schock Moment nutzten die Wiener um das Spiel auszugleichen. Die Rhinos gingen durch Sascha Unger aber erneut in Führung und konnten diese durch Lukas Unger zwischenzeitlich auf 21-9 ausbauen. Danach waren es wieder die Vikings die mittels Lauf die Endzone fanden und so das Spiel bis zur Pause völlig offen halten konnten. Mit 21-16 ging es in die Kabinen und es sah so aus als sollte sich das Spiel zu einem Krimi entwickeln.

RHI VSS 4

 

Die Rhinos starteten mit dem Angriff in die zweite Hälfte und fanden erneut sehr schnell den Weg in die Endzone. Diesmal war es Rene Kromp der mit einem Unglaublichen 82 Yard Lauf für das Play des Tages sorgte. Die Superseniors konnten in der Offense kaum noch Akzente setzen und wurden von einer nun perfekt eingestellten Defense immer wieder gestoppt. Am Beginn des Schlussviertels war es erneut der Passangriff den die Wikinger nicht stoppen konnten und es folgte der nächste Touchdown durch Lukas Reiner. Das Spiel war mit 34-16 in der Hand der Rhinos bevor Thomas Leitgeb die endgültige Entscheidung herbeiführen konnte und mit seinem Passfang auf 40-16 stellte. Eine 2-Point Conversion sollte folgen und diese hatte es in sich. Nose Tackle Christoph Loy wuchtete seine 135 Kilo mit graziler Eleganz in die Endzone und sorge damit für tosenden Beifall. Den Schlusspunkt setzten dann die Gäste aus Wien die einen langen Drive mit vielen Läufen zum Endergebnis von 42-22 nutzen konnten.

 

RHI VSS 6 

Auf Seiten der Rhinos kamen alle 49 Spieler zum Einsatz und auch die vier Debütanten konnte mit beherzter Leistung überzeugen. Der Sieg war vor allem nach der Leistung in Halbzeit zwei hochverdient und bringt die Rhinos in eine gute Ausgangslage für die kommenden Spiele.

In zwei Wochen geht es dann zu den Danube Dragons II in die Südstadt wo uns eine junge und hungrige Truppe erwartet, die das Auftaktspiel gegen die Air Force Hawks klar gewinnen konnte.

Real time web analytics, Heat map tracking

Sponsors


 

desat stadtwerk             desat RestaurantRiegler       desat Canapa hell

desat Werbeagentur Fraiss       desat MoradiConsulting           desat MAM          desat Raiffeisen


                desat kato    desat arge     Heidenbauer schwarz

      

   

 

logo 1

RHINOS.COM

Termine
News
Fotos
Videos

PEOPLE

Players
Coaches
Cheerleaders
Vorstand

GET CONNECTED

Facebook
Instagram
Spreaker

© 2017 Upper Styrian Rhinos. All rights reserved

| Contact | Cookies | Impressum |